Wegweiser durch die Berufslehre

1.2. Zweijährige berufliche Grundbildung mit eidgenössischem Berufsattest (EBA)


Die zweijährige berufliche Grundbildung schliesst mit einer Prüfung ab und führt zum eidg. Berufsattest. Sie dient als praktisch orientierter Einstieg in die Berufswelt. Nach Abschluss besteht die Möglichkeit, Angebote der berufsorientierten Weiterbildung zu besuchen sowie eine allenfalls verkürzte drei- oder vierjährige Grundbildung zu absolvieren. Informationen dazu sind in der jeweiligen Bildungsverordnung festgehalten.

Lernende, die eine zweijährige berufliche Grundbildung mit eidg. Berufsattest absolvieren, erhalten, falls der Bildungserfolg gefährdet ist, eine spezielle fachliche und persönliche Unterstützung im Sinne einer fachkundigen individuellen Begleitung.

Es handelt sich um ein Förderangebot, bei dem kompetente Personen den Entwicklungsprozess einer lernenden Person ganzheitlich und umfassend unterstützen. Die fachkundige individuelle Begleitung kann durch verschiedenste Anbieter erbracht werden. Sie ist berufs- und lernortübergreifend und soll unter den drei Lernorten koordiniert werden. Die Ausgestaltung der fachkundigen individuellen Begleitung ist ein Auftrag an die Kantone.

BBG Art. 18; BBV Art. 10 Abs. 4

INFO


Die zweijährige berufliche Grundbildung dient als praktisch orientierter Einstieg in die Berufswelt.